Jürgen Zehnder – Hessischer Crossmeister

Matej Jürgen auf dem Treppchen

Jürgen Zehnder vom TSV Pfungstadt holte sich bei den Hessischen Crossmeisterschaften in Altenstadt den Titel im 6000 Meterlauf der Altersklasse M45. Vom Start weg setzte er sich an die Spitze der Konkurrenz und beendete den Lauf nach 18:59 Minuten mit etwa 10 Meter Vorsprung vor Christoph Bergmann vom LC Eschenburg.

Allerdings meint Zehnder, dass die Strecke deutlich unter den angegebenen 6000 Metern lag: „Diese Zeit kann ich in dem schweren Gelände mit für einen nur 1,70 Meter großen Läufer vergleichsweise hohen Hindernisspüngen niemals laufen“. Aber beim Crosslauf gäbe es schließlich keine Rekorde und Bestenlisten. Insofern zähle nur die Platzierung und letztendlich der Titelgewinn kommentierte der erfolgsgewohnte Zehnder.

Alle Ergebnisse hier auf der Seite des DLV.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Matej Markovic mit starker Leistung beim Waldsträßer Crosslauf

Matej Markovic vor seinem Start

Beim traditionellen Wiesbadener Crosslauf im Schlosspark Biebrich gab Matej Markovic vom TSV seinen Einstand in die Cross-Saison.

Bei seinem ersten Start in Wiesbaden belegte er über die Mittelstrecke (3000m) in starken 10:31min direkt den vierten Platz in der Altersklasse U18.

Alle Ergebnisse hier auf der Seite des DLV.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

53. Pfungstädter Adventscross am 27.11.2022

Adventscross 2021

Während am Nordpolarkreis der Weihnachtsmann und seine Rentiere im Trainingslager noch an ihrer Form für den Jahreshöhepunkt feilen haben wir schon die Strecke für unseren Adventscross vorbereitet.

Befeuert durch den ein oder anderen Glühwein werden wir bis zur Veranstaltung noch an den Details feilen um wieder für alle optimale Crosslauf Bedingungen zu schaffen.

Die diesjährige Veranstaltung wird wie im Vorjahr als reine Freiluftveranstaltung durchgeführt. Wir bitten dies entsprechend zu berücksichtigen und bei Kälte ggf. eine Lage Bekleidung mehr mitzubringen.

Alle Details zum 1. Advent wie den Zeitplan und die Ausschreibung findet ihr hier.

Meldungen via Onlinemeldung auf unserer Homepage.

Meldeschluss: 25.11.2022 – Es sind keinerlei Nachmeldungen vor Ort möglich.

Wir und die Nikoläuse freuen uns auf Euch und können es kaum Erwarten, dass der erste Startschuss endlich fällt.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Viel Spaß für Groß und Klein bei den Vereinsmeisterschaften

Siegerehrung bei den Vereinsmeisterschaften

Die Leichtathletikabteilung des TSV Pfungstadt beendete am vergangenen Sonntag die diesjährige Freiluftsaison mit ihren Vereinsmeisterschaften. 73 Kinder und Jugendliche maßen sich in den Disziplinen Sprint (je nach Alter 40 m bis 200 m,), Diskuswurf bzw. für die Jüngsten Wurf mit dem Tennisring sowie Hochsprung.

Zum Schluss gab es eine inzwischen traditionellen Spaßstaffel „Groß gegen Klein“ bei der die NachwuchsathletInnen gegen ihre TrainerInnen und Eltern antraten. Waren im letzten Jahr die Kids noch erfolgreich, konnten sich in diesem Jahr die Erwachsenen knapp durchsetzen. Stolz präsentierten die jungen AthletInnen ihre Urkunden und Medaillen.

Bilder der Veranstaltung gibt es in dieser Bildergalerie.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Kreis-Vergleichskampf in Bruchköbel

Kreis-Vergleichskampf in Bruchköbel

Zum Kreis-Vergleichskampf des Hessischen-Leichtathletik-Verbandes in Bruchköbel wurden vier NachwuchsathletInnen des TSV Pfungstadt in die Auswahlmannschaft des Kreises Darmstadt-Dieburg berufen.

Nach 2;51,57 Minuten beendete Valentina Wiebe-Ortiz den 800-Meterlauf der weiblichen U12 und leistete damit einen wichtigen Beitrag zum zweiten Platz ihrer Mannschaft. Hier setzte sich der Kreis Main-Taunus durch.

Hinter dem Kreis Offenbach belegten die Jungen der U12 ebenfalls Rang zwei. Anouar el Azzaoui glänzte hier mit 36,00 Metern im Ballwerfen.

Bei der weiblichen U14 sammelten Ronja Kehr (800 Meter in 2:36,45 Minuten) und Emma Seidler (15,44 Meter im Speerwurf) wertvolle Punkte. Ihr Team kam auf den dritten Rang. Auch hier setzte sich ebenfalls der Kreis Main-Taunus durch.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Kreismeisterschaften in Heubach

Unsere U10 bei den Kreismeisterschaften

Laufstark erwiesen sich die Leichtathletikkinder (U10) des TSV Pfungstadt. Beim siebenminütigen Lauf waren sie ganz vorne dabei. Insgesamt mussten bei den Kreismeisterschaften in Heubach vier Disziplinen absolviert werden. Neben dem Lauf stand noch eine Hürdenstaffel, Stabweitsprung und Ballweitwurf auf dem Programm.

Mit dabei waren Valerie Kronburg, Selina Götze, Melina Odhiambo, Evelin Wegle, Johanna Jordan, Luisa Rettig, Elias Akrouh, Tom Filipcic und Max Schröter sowie die TrainerInnen Silvana Götze und Lukas Schneider.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Unsere Kids beim Bergturnfest

Bergturnfest auf dem Frankenstein mit unseren U8 Kids

Die jüngsten Leichtathleten (U8) des TSV Pfungstadt waren bei ihrem letzten Kreis-Wettkampf von der Wettkampfstätte „Bergturnfestgelände an der Burg Frankenstein“ sichtlich beeindruckt. Ein Sportplatz mitten im Wald auf einem Berg gelegen war eine völlig neue Erfahrung für sie.

Die kleinen Pfungstädter, die sich selbst den Teamnamen „PhungoBlitze“ gewählt hatten, mussten ersatzgeschwächt antreten und erkämpften sich den zehnten Rang. Mit dabei waren: Nele Browatzki, Jakob Weiner Alina Emilia Trippel, Luke Hassenzahl, Johanna Klanitz, Milan Schuy, Sabrine Akrouh, Koray Demir, Bruno Hassenzahl, Meike Wißmann und Benedikt Strauch sowie die beiden TrainerInnen Felix Crößmann und Marlene Tank.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Vereinsmeisterschaften mit viel Spaß für Klein und Groß

Vereinsmeisterschaften am 09.10.2022

Am 09.10.2022 ist es wieder soweit unsere Vereinsmeisterschaften stehen wieder an. Ab 10:30 Uhr soll im TSV Stadion vor allem der Spaß nicht zu kurz kommen.

Ob Jung oder Jung geblieben, jeder ist herzlich willkommen mitzumachen ob als Teilnehmer oder als Helfer. Über Kinderleichtathletik, die eher klassischen Disziplinen bis hin zum Spaßwettlauf „Klein gegen Groß“ ist für wirklich jeden etwas dabei.

Ab 15:30 Uhr lassen wir den Tag dann gemeinsam bei Kaffee und Kuchen ausklingen.

Alle Infos zur Veranstaltung gibt es in diesem PDF hier.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Abschluss der Pfungstädter Abendsportfest-Saison

1500m Top Rennen mit dem Sieger Azeddine Habz (164, Frankreich) in 3:35,05min

Mit dem vierten und letzten Abendsportfest ging eine lange und ereignisreiche Pfungstädter Bahnsaison zu Ende. Auch die letzte Veranstaltung in diesem Jahr war wieder reich an Höhepunkten und bot allen TeilnehmerInnen wieder optimale Bedingungen.

Wie so oft waren die Mittelstrecken eines der absoluten Highlights. Über die 1500m der Männer waren noch einmal internationale Top Athleten am Start. Am Sonntag noch beim ISTAF in Berlin suchte die Mittelstrecken-Elite noch einmal ein schnelles Rennen. Azeddine Habz aus Frankreich siegte hier mit 3:35,05min vor William Paulson aus Kanada mit 3:35,49min, Dritter wurde Tom Elmer vom LC Zürich in 3:35,66min. Insgesamt gab es in diesem Rennen noch vier weitere Zeiten unter 3:39 min.

Die 800m bei den Männern standen unter dem Motto „Hopp Schwiiz“. Unter den ersten Fünf waren gleich vier Schweizer Läufer. Mit 1:51,00min war Ramon Wipfli vom STB Leichtathletik nicht zu schlagen, Pietro Calamai vom TV Länggasse Bern wurde mit 1:52,52min Zweiter vor Niklas Harsy vom Athletics Team Karben mit 1:53,19min.

Über die gleiche Strecke bei den Damen siegte souverän Anna-Maria Hofmann von Eintracht Frankfurt mit 2:09,73min vor Sonka Reimers vom USC Mainz in 2:19,00min.

Wir freuen uns auf die kommende Cross-Saison und unseren traditionellen Adventscross.

Bilder der Veranstaltung gibt es in dieser Bildergalerie.

Alle Ergebnisse auf Leichtathletik.de.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Leichtathletik Kids aktiv beim Pfungstädter Warenkorb

Kids in Aktion

Der Pfungstädter Warenkorb ist das Pendant zu den Tafeln. Link zur Seite des Warenkorbs.

Er hat 1x pro Woche geöffnet und dabei entstehen Wartezeiten von mehr als einer Stunde. Mit dabei sind auch viele Kinder.

Um ihnen die Wartezeit zu verkürzen bieten unsere Jugendlichen im August jeweils für 3 Stunden Toben, Sport und Spiel an.

Das Programm reicht von Ballspielen, Staffelspielen (man kann die Herkunft eben nicht verleugnen), Seilspringen, Stelzenlaufen und andere Geschicklichkeitsübungen bis hin zu Gemeinschaftspielen (Schwungtuch…).

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Freud und Leid bei Pfungstädter Abendsportfest

Hanna Klein vor Sophia Volkmer und Chui Ling Goh über die 800m

Freud und Leid liegen in der Leichtathletik sehr oft nah beieinander. Die eine Athletin erzielt bei unseren Abendsportfesten Ihre neue Bestleistung oder Quali für Meisterschaften, ein anderer Athlet wiederum erwischt einen schlechten Tag oder muss gar verletzt ausscheiden. Es sind unter anderem auch diese Emotionen und Auf und Abs die unseren Sport ausmachen.

Um so bedauerlicher ist es wenn die Technik die Athleten unverschuldet um den Lohn Ihrer Vorbereitung und Anstrengungen bringt. Bedauerlicherweise kam es beim ersten 1500m Lauf der Männer beim gestrigen Abendsportfest kurz vor dem Zieleinlauf zu einem kompletten Ausfall der elektronischen Zeitmessung. Trotz aller Redundanz und Absicherung (USV, etc.) war das gleichbedeutend mit dem totalen Verlust aller Zeiten dieses einen Laufes. Wir werden sicherstellen, dass sich dies nicht nocheinmal wiederholen kann.

Wir können uns für diesen Ausfall bei allen Beteiligten nur in aller Form entschuldigen. Alle betroffenen Teilnehmer bekommen selbstverständlich ihr Startgeld zurück und einen Freistart bei einer unserer nächsten Veranstaltungen. Zusätzlich überlegen wir am 07.09. zusätzlich die 1500m nochmals mit ins Programm aufzunehmen um ggf. dem ein oder anderen nochmals eine Startmöglichkeit zu bieten.

Daneben gab es wie so oft auch wieder ganz starke Leistungen. Einige AthletInnen nutzten das Abendsportfest für eine letzte Formüberprüfung vor der EM in München. Hanna Klein vom LAV Stadtwerke Tübingen siegte bei über 800m in starken 2:04,88min vor Sophia Volkmer vom TV Wetzlar in 2:08,23min und Chui Ling Goh, Flash Athletics Club in 2:08,37min.

Bei den Männern siegte Luis Oberbeck, LG Göttingen in 1:48,65min vor Jens Mergenthaler, SV Winnenden in 1:49,15min und Oskar Schwarzer vom TV Groß-Gerau mit 1:49,31min.

Über die Stadionrunde bei den Frauen war Julia Swelam vom TSV Kirchhain in 57,52s nicht zu schlagen. Antonia Milena Unger vom TV Wetzlar wurde hier mit 58,33s Zweite vor Anna Schössler vom TV Trebur in 61,73s. Bei den Herren ging der 400m Sieg nur über Henning Schiel von der SG Bredenbeck Holsten in 49,16s vor Jonas Babinsky, LG Main-Spessart in 49,47s.

Stark auch die Sprintzeiten von Hermann Schulz von der Frankfurter Eintracht der über die 100m in 10,93s und über 200m in 21,83s siegte. Auch bei den Frauen gab es ein Double hier siegte Sandra Wagner von der MTG Mannheim mit 12,29s und 25,68s.

Bilder der Veranstaltung gibt es in dieser Bildergalerie.

Alle Ergebnisse auf Leichtathletik.de.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Spannende Rennen bei Last-Minute EM-Qualifikation

Tanja Spill von der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen

Last Minute EM-Qualifikation hieß es am gestrigen Abend im Pfungstädter Stadion. Einen Tag vor der Deadline haben wir den Athletinnen und Athleten nochmals eine letzte Gelegenheit geschaffen das Ticket für München doch noch zu lösen. Bei perfekten Bedingungen und mit von Bundestrainer Georg Schmidt mit Pace Makern perfekt arrangierten Rennen gab es wieder einmal tolle Leistungen bei uns.

Über die 800m bei den Frauen siegte Tatjana Spill von LAV Bayer Uerdingen/Dormagen in 2:01,98min vor Jennifer Hauke vom SCC Berlin in 2:02,94min. Bei den Männern siegte Jye Perrot aus Australien in 1:46,09min vom Marvin Heinrich von der LG Eintracht Frankfurt in 1:47,48min.

Der Belgier Jochem Vermeulem lief über die 1500m in 3:36,09min denkbar knapp um nur 9 hundertstel Sekunden an der Qualifikationsnorm für München vorbei. Insgesamt blieben über diese Strecke noch 8 weitere Athleten unter 3:40min. Bei den Frauen über die gleiche Strecke siegte Diane van Es aus den Niederlanden in 4:09,74min vor Vera Coutellier vom ASV Köln in 4:10,78min.

Im 3000m Hindernis Rennen der Männer siegte Ruben Querinjean aus Luxembourg in 8:41,16min vor Jens Mergenthaler vom SV Winnenden in 8:42,03min.

Bilder der Veranstaltung gibt es in dieser Bildergalerie.

Alle Ergebnisse auf Leichtathletik.de.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

TSV Nachwuchs bei den Kreismeisterschaften

Unser U10 Nachwuchs in Egelsbach

Mit zwei Teams traten die Leichtathleten des TSV Pfungstadt bei den U10 Kreismeisterschaften in Egelsbach an. 16 Gegnerteams, coronabedingt nahezu keine Wettkampferfahrung, Temperaturen über 35 Grad und ein Mammutprogramm von über sieben Stunden waren eine große Herausforderung für die Nachwuchsathleten, Trainer, Zuschauer und natürlich auch für das Organisationsteam.
Zum Schluss landete TSV Pfungstadt I auf Platz drei, die zweite Mannschaft hatte hitzebedingte Ausfälle und musste sich mit Platz 16 zufrieden geben.

Mit dabei waren: Dumitru Niculescu, Hugo Koch, Elisas Akrouh, Jannis Knopp, Luisa Sophie Rettig, Melina Odihambo, Ronja Behrens, Selina Götze, Sophia Strauch, Valerie Kronburg, Benjamin Buggle, Tom Filipcic, Johanna Jordan, Mia Russer, Lisa-Marie Wendland, Evelin Wegle und Akylina Toutoura sowie das Trainerteam mit Silvana Götze, Paula Crößmann, Naseria Maul und Lukas Schneider.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Last Minute EM-Qualifikation am 26.07.2022

Marvin Heinrich über die 800m in Pfungstadt

Am 26.07.2022 führen wir kurzfristig eine Last Minute EM-Qualifikation mit 800m und 1500m Läufen in Pfungstadt durch um allen AthletInnen, die das Ticket nach München bislang noch nicht lösen konnten eine allerletzte Chance zu bieten.

Alle Details zur Ausschreibung und Meldung hinter diesem Link.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Simon Schmitt mit sensationellem Wurf in Ulm

Simon Schmitt nach seinem Erfolg bei der Jugend DM in Ulm

Wow, unser Speerwerfer Simon Schmitt hat heute bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm nicht nur seine Persönliche Bestleistung um 10 Meter auf 74,42m gesteigert, damit die Silbermedaille abgeräumt, die Quali für die WM in Cali, Kolumbien klar gemacht und sich auf Platz 7 der Weltrangliste katapultiert. Nächste Woche Freitag geht es schon los ins WM-Pre-Camp des DLV in Florida.

Wow, Herzlichen Glückwunsch, Simon, wir drücken weiter fest die Daumen.

Alle Ergebnisse auf Leichtathletik.de.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter