Saisonabschluss-Feuerwerk

Robert Farken mit neuem Stadionrekord über 1500m

Zum Ende der Saison scheint die Lust sich im Wettkampf zu messen, eventuell schon Qualis für das nächste Jahr klar zu machen etc. ungebrochen zu sein. Etwa 180 Teilnehmer:innen hatten gestern Ihren Weg zum letzen Pfungstädter Abendsportfest mit integrierten Süddeutschen Hindernis-Meisterschaften gefunden. Wieder einmal gab es bei bestem Spätsommer Wetter tolle Felder und Leistungen.

Allen voran stürmte Robert Farken vom SC DHfK Leipzig über 1500m in 3:35,23min zu einem neuen Stadionrekord. Lukas Abele vom SSC Hanau Rodenbach blieb als Zweiter in 3:39,83min ebenfalls unter der magischen Grenze von 3:40min. Über die gleiche Strecke bei den Damen siegte Sarah Schmitz vom ASV Köln in 4:33,43min vor Phyllis Mainka vom TSV Schott Mainz in 4:45,63min.

Die 800m bei den Frauen gewann Kim Uhlendorf vom ASV Köln in 2:09,60min. Bei den Männern landete einer unserer Schweizer Starter, Jonas Schöpfer vom STV Sempach in 1:49,70min ganz oben auf dem Treppchen.

Auf der längeren Mittelstrecke über 3000m lief Markus Görger von der LG Region Karlsruhe in 8:07,95min zu einem starken neuen Stadionrekord. Bei den Damen waren die 9:45,39min von Jessica Keller von der TG Worms nicht zu schlagen.

In den Wurfdisziplinen siegte Maximilian Lang, LAZ Bruchköbel mit 15,86m im Kugelstoßen bei den Männern. Im Diskuswurf der Frauen siegte seine Vereinskameradin Katja Seng mit 47,79m vor Lea Marie Kiekenbeck, LT DSHS Köln mit 45,15m

Süddeutsche Meisterin über die 3000m Hindernis wurde in neuem Stadionrekord Lisa Oed vom SSC Hanau Rodenbach in 10:19,64min. Bei den Männern war Jonas Uster von der LG Odenwald in 9:57,57min am schnellsten.

Alle Ergebnisse des Abendsportfests auf Leichtathletik.de. Alle Ergebnisse der Süddeutschen Hindernis-Meisterschaften ebenfallse auf Leichtathletik.de.

Bilder gibt es wie immer in einer großen Galerie.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Schnelle Zeiten bei Pfungstädter Abendsportfest

José Alnardo Gonzáles Soto aus der Dominikanischen Republik siegte über 100m und 200m

Ein Hauch von Olympia wehte gestern Abend auch durch das Pfungstädter Stadion. Einige Athlet:innen, die im Vorfeld der Spiele die Qualifikation zum Teil denkbar knapp verpasst hatten sorgten beim Pfungstädter Abendsportfest für herausragende Leistungen.

Über die 100 und 200m nicht zu schlagen war unser Gast aus der Dominikanischen Republik. José Alnardo Gonzáles Soto zeigte hier eindrucksvoll, dass die Pfungstädter Bahn nicht nur bei Mittelstrecken für schnelle Zeiten gut ist. Die 100m legte er in 10,42s zurück und die noch stärker zu bewertenden 20,91s über 200m bedeuteten einen neuen Stadionrekord.

Bei den Frauen über die 100m siegte Judith Franzen vom TSV Bayer 04 Leverkusen in 12,17s vor Luise Pecht von TSV Schott Mainzin 12,34s. Die 200m konnte ebenfalls die Leverkusenerin in 24,78s für sich entscheiden.

Die 400m bei den Männern legte ihr Vereinskamerad Ben Zapka in 47,93s am schnellsten zurück und auch bei den Frauen war Bayer 04 am schnellsten, Anica Marsha Dunkel gewann hier in 55,94s.

Ein Highlight bei unseren Veranstaltungen sind immer die Mittelstrecken und auch dieses Mal wurden die Erwartungen nicht enttäuscht. Über die 800m hatte Bundestrainer Georg Schmidt wieder für top besetzte Felder gesorgt.

über die 800m siegte Marc Reuther von der LG Eintracht Frankfurt in 1:45,12min knapp vor Zan Rudolf aus Slowenien in 1:45,15min. Die beiden Zeiten hätten im gestrigen olympischen Finale über diese Strecke für Silber und Bronze gereicht. Insgesamt gab es bei den Männern noch 4 weitere Zeiten unter 1:50min.

Bei den Frauen konnte sich Verena Meisl von der LG Olympia Dortmund in 2:05,77min vor Nele Weßel vom Königsteiner LV in 2:06,86min durchsetzen. Julia Swelam vom TSV Kirchhain wurde hier in 2:06,89min Dritte.

Die 1500m beherrschte Luan Munnik, einer unser Südafrikanischen Dauergäste, in 3:43,54min klar vor Florian Bremm vom TV Leutershausen in 3:47,08min und Tim Assmann, TV Villingen in 3:47,57min. Auch hier gab es 7 weitere Zeiten unter 3:50min.

Über die gleiche Strecke bei den Damen war Ester Jacobitz vom ASV Köln in 4:24,19min erfolgreich vor Linn Lara Kleine in 4:31,70min und Lena Posniak in 4:35,30min beide LG Olympia Dortmund.

Alle Ergebnisse auf Leichtathletik.de.

Bilder gibt es wie immer in einer großen Galerie.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Ein Gefühl fast wie vor Corona…

Svenja Sommer vom ASC Darmstadt hat die neue 800m Bestzeit kurz vor dem Ziel schon fest im Blick

.. gab es beim ersten Abendsportfest der Saison 2021 in Pfungstadt. Durch die gelockerten Auflagen konnten wir, unter Beachtung aller Hygieneregelungen, wieder mehr Teilnehmer:innen zulassen und hatten dadurch ein „volles“ Haus. Allein über die 800m und 1500m hatten mehr als 230 Athlet:innen gemeldet. Ein tolles Ergebnis welches zeigt wie sehr alle auf eine Startmöglichkeit in starken Feldern gewartet hatten.

Neben der schieren Flut an Meldungen gab es auch wieder herausragende Ergebnisse. Über die 800m bei den Männern siegte Henco Uys aus Südafrika in 1:47,69min vor seinem Landsmann Dillan van Rooyen in 1:47,84min. Top auch Jan Dillemuth vom TV Assenheim der mit 1:51,54min einen neuen Stadionrekord in der U18 aufstellen konnte.

Bei den Frauen war Patricia de Graat von der LG Olympia Dortmund in 2:07,71min der Sieg nicht zu nehmen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Karoline Maria Sauer vom TSV Gomaringen in 2:08,37min und Svenja Sommer vom ASC Darmstadt in 2:08,88min.

Die 1500m bei den Männern konnte wieder ein Südafrikaner, nämlich Luan Munnik in 3:41,19min für sich entscheiden. Stärkste Frau war hier Olivia Gürth vom Diezer TSK Oranien in 4:23,53min.

Alle Ergebnisse auf Leichtathletik.de.

Bilder gibt es wie immer in einer großen Galerie.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Olympianorm knapp verfehlt

Marvin Heinrich verpasst die Olympianorm denkbar knapp

Speziell um Marvin Heinrich nochmals die Gelegenheit zu geben sich für die Olympischen Spiele in Tokyo zu qualifizieren, hatten wir zusammen mit Bundestrainer Georg Schmidt einen Lauf auf die Beine gestellt. Es war alles bereitet um noch einmal alles aus sich herauszuholen.

Am Ende hat es leider, denkbar knapp, nicht gereicht. In 1:45,49min lief der Mittelstreckler von Eintracht Frankfurt nur um 29 Hundertstel Sekunden an der Quali vorbei. In seinem Sog lief sein Vereinskamerad Dennis Biederbick, der zunächst mit die Pace machte, zu einer neuen Bestzeit von 1:45,88min.

Alle Ergebnisse auf Leichtathletik.de.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Abendsportfest am 07.07.2021

Hanna Elisa Klein auf dem Weg zum Sieg über 800m bei unserer Laufgala

Nach unserer tollen Laufgala starten wir am 07.07.2021 in die jetzt schon zweite Abendsportfest-Saison unter Corona Bedingungen. Wir unterliegen weiterhin den Auflagen der hessischen Landesregierung bezüglich der inzidenzbasierten Teilnehmerobergrenzen für Veranstaltungen.

Für das erste Abendsportfest am 07.07.2021 haben wir uns daher entschlossen vorzugsweise Aktiven und der Jugend ein Startrecht einzuräumen, um die Qualifikation für anstehende Meisterschaften zu ermöglichen. Unseren Senior:innen werden wir dann wieder bei unseren Abendsportfesten im August und September eine Startmöglichkeit bieten. Sollten wir wider Erwarten Spielraum bezüglich der Teilnehmerobergrenzen haben, werden wir die Felder ggf. mit Senior:innen auffüllen können. Eine separate Altersklassen Wertung werden wir allerdings nicht durchführen.

Lest Euch bitte die Ausschreibungsbedingungen aufmerksam durch.

Gemeldet werden kann ab sofort über LADV.

Folgt uns hierzu gerne auch auf Instagram oder Twitter

Merck-Laufgala mit tollen Leistungen

Homiyu Tesfaye siegt über 1500m in 3:37,90min

Unsere Merck-Laufgala am gestrigen Samstag ließ niemanden kalt. Trotz der letzten Lockerungen gab es enge Vorgaben der Behörden bezüglich Anzahl Teilnehmer:innen und des Hygienekonzepts. Wie gewohnt sind wir die Sache mit viel Enthusiasmus in unserem komplett ehrenamtlichen Team angegangen. Der Dank gilt hier ausdrücklich allen Helfer:innen, die viele Stunden ihrer Freizeit darauf verwenden, dass wir in Pfungstadt Veranstaltungen dieser Qualität durchführen können.

In enger Zusammenarbeit mit Bundestrainer Georg Schmidt ist es uns gelungen wieder einen großen Teil der deutschen und zum Teil auch internationalen Spitze bei uns an den Start zu bringen. Auch ein knapp zwei Stunden vor dem ersten Start aufgetretener Defekt an der Zeitmessanlage konnte uns nicht stoppen. An dieser Stelle nochmal vielen herzlichen Dank an Stefan Wellenhöfer für die Bereitschaft schnell und unkompliziert mit den dringend benötigten Ersatzteilen auszuhelfen.

Nach diesem Pulsbeschleuniger in der Organisation zu Beginn war es an den Athlet:innen auf Touren zu kommen. Wir wurden wieder einmal nicht enttäuscht, die Bahn stand regelrecht in Flammen und es hagelte nur so Bestzeiten, Rekorde und Normerfüllungen. Stellvertretend hier nur einige der tollen Leistungen:

Über die 800m der Frauen siegte Hanna Klein(LAV Stadtwerke Tübingen) in 2:04,19min vor Sarah Fleur Schulze(VfL Eintracht Hannover) mit 2:04,67min, gefolgt von Jana Reinert(LG Stadtwerke München) mit 2:05,15min. Jana Becker (LG Wettenberg) lief in 2:07,45min zu einem neuen Hessischen Rekord.

Die gleiche Strecke bei den Männern konnte Marvin Heinrich (Eintracht Frankfurt) in 1:45,66min für sich entscheiden. Oskar Schwarzer(TV Groß-Gerau) lief in 1:47,10min zur Norm für die U23 Europameisterschaften in Tallin.

Unser Lokalmatador Homiyu Tesfaye bewies über die 1500m seine aufsteigende Form und siegte in sehr starken 3:37,90min. Der Australier Samuel Blake, der für die LG Mittlere Isar starte lieferte sich mit Mohamed Mohumed von der LG Olympia Dortmund ein Kopf an Kopf rennen um Platz 2 welches er knapp in 3:38,45min zu 3:38,51min für sich entscheiden konnte.

Bei den Frauen siegte hier Jolanda Kallabis (FT 1844 Freiburg) in 4:21,44min vor Nele Heymann (TuS Haren) in 4:22,71min. Alles Leistungen die sich weit vorne in die aktuelle Deutsche Bestenliste einreihen.

Die doppelt so lange Strecke bei den Damen gewann Anneke Vortmeier (ASV Duisburg) in 9:18,41min vor Emma Jeckel (LG Telis Finanz Regensburg) mit 9:18,64min und der Darmstädterin Jule Behrens die für den Köngisteiner LV startet in 9:34,71min.

Simon Boch (LG Telis Finanz Regensburg) siegte nach seinem Start über 1500m auf der längeren Strecke in 8:05,42min vor Marius Abele (SSC Hanau-Rodenbach) in 8:10,77min und seinem Vereinskameraden Cherif Tim in 8:14,16min.

Alle Ergebnisse gibt es auf Leichtathletik.de.

Alle Bilder zur Veranstaltung gibt es wie immer in einer Bildergalerie.

Folgt uns hierzu gerne auch auf Instagram oder Twitter

Auf zum Endspurt – Merck-Laufgala am 29.05.

Bild von der Laufgala 2020

Liebe Leichtathletinnen, liebe Leichtathleten,
Liebe Trainerinnen, liebe Trainer

am Samstag ist es so weit: Unsere Merck-Laufgala 2021 findet statt. Leider müssen wir wie im letzten Jahr schon sehr viele Corona-Auflagen berücksichtigen und die Teilnehmerzahlen sind streng begrenzt. Das bedeutet leider auch wieder viele Absagen an Athlet:Innen, die auch die Ausschreibungsbedingungen nicht erfüllen.

Hier noch mal eine kurze Zusammenfassung der Ausschreibungsbedingungen und des angepassten Zeitplans (vollständig hier:) verbunden mit einigen Bitten an euch. Bitte aufmerksam lesen:

Vorläufige Liste der zugelassenen Teilnehmer:innen

Die vorläufige Liste mit allen zugelassen Teilnehmer:Innen findet Ihr hier: https://ergebnisse.leichtathletik.de/Competitions/Details/4532

Den detaillierten Zeitplan und die aktuellen Informationen zur Veranstaltung gibt es hier: http://www.pfungstadt-leichtathletik.de/wp/veranstaltungen/abendsportfeste/laufgala/

Bitte beachtet, dass sich je Verlauf der aktuellen Inzidenzen es nochmals starke Einschränkungen geben könnte. Wir informieren dazu rechtzeitig per eMail und auf unser Homepage (siehe oben)
Wir müssen auf Grund der aktuellen Bestimmungen und der damit verbundenen Restriktionen eine Auswahl treffen und die Felder begrenzen. Das ist uns wie auch schon im letzten Jahr nicht leicht gefallen, wir können es aber nicht ändern und müssen uns an die geltenden Rahmenbedingungen halten. Diejenigen, deren Name sich nicht auf der Liste findet, sind daher leider nicht startberechtigt. Vielleicht klappt es ja dann bei unserem nächsten Abendsportfest, welches voraussichtlich am 7.7.2021 stattfinden wird.

Stadioneinlass und Startunterlagenausgabe

Ab 15:30 Uhr
Bitte bringt den Anwesenheits-Erfassungsbogen Anwesenheitserfassung_Merck-Laufgala-Pfungstadt.pdf vollständig ausgefüllt am Veranstaltungstag mit, um lange Warteschlangen beim Einlass zu vermeiden.

Wettkampfunterlagen

Es werden Startnummern und Stellplatzkarten ausgegeben. Diese sind spätestens 80 Minuten vor Beginn der jeweiligen Disziplin abzuholen und die Stellplatzkarten abzugeben.

Corona- / Schnelltests

Alle Athlet:innen/ Trainer:innen und Kampfrichter:innen erhalten nur mit dem Nachweis eines negativen Corona Tests Zutritt zur Wettkampfstätte. Dieser sollte mittels schriftlichem Nachweis eines tagesaktuellen (nicht älter als 24 Stunden) negativen Schnelltest durch eine akkreditierte Teststelle erfolgen. Ein Zugang ist ebenfalls möglich für vollständig geimpfte Personen, bei denen die Impfung mindestens 15 Tagen vor dem Veranstaltungstag abgeschlossen wurde.

Die diesbezüglich erfassten personenbezogenen Daten aller Teilnehmer:innen und Betreuer:innen werden nur nach Aufforderung autorisierten Behörden übermittelt, wenn ggf. Infektionswege zurückverfolgt werden müssen; andernfalls nach 4 Wochen wieder vernichtet.

Bei uns in Pfungstadt gibt es vor dem Wettkampf eine Testmöglichkeit auf dem Parkplatz des toom-Baumarktes, Mainstraße 130, 64319 Pfungstadt (fürs Navy). Er liegt günstig auf dem Anreiseweg und ist 2 km vom Stadion entfernt. Bis 18 Uhr ist geöffnet. Der Test ist kostenlos.

Die Anmeldung kann mit und ohne Terminvergabe erfolgen. Online-Anmeldung: http://www.schnelltestmobil.com Schnellteststelle Pfungstadt. Sollte bei der Online-Anmeldung ihr Terminfenster nicht mehr frei sein, könnt Ihr trotzdem kommen und Euch händisch erfassen lassen. Das Ergebnis erhaltet Ihr ca. 15 Minuten später auf Euer Handy.

Trainer:innen / Betreuer:innen

Im Sinne der Athlet:innen-Teilnahme ist pro Verein eine Trainerin/Trainer oder Betreuerin/Betreuer zugelassen. In Ausnahmen auch eine weitere Person wenn ein Verein z.B. Meldungen über 400 m und 3000 m abgegeben hat und An- und Abreise getrennt erfolgen. Vorherige Anmeldung per eMail ist Pflicht: info@pfungstadt-leichtathletik.de. Wer diese Anmeldung bislang versäumt hat, kann diese bis zum 28.05., 18:00 Uhr nachholen. Keine Anmeldung, kein Einlass, keine Ausnahmen.

Warm-up und Check-out

Das Ein- und Auslaufen findet in ausgewiesenen Zonen statt. Aktuell dürfen dort nur 2 Personen nebeneinander laufen. Beachtet hierzu bitte auch das Zonenkonzept im Anhang dieser eMail.
Bitte achtet darauf, dass ihr das Stadion zeitnah nach eurem Wettkampf (spätestens 30 Minuten nach dem Auslaufen) wieder verlasst, um die Personenzahl im Stadion klein zu halten.

Pacemaker:innen

Diese Vorgaben betreffen auch alle Tempomacher:innen.

Maskenpflicht

Auf der gesamten Anlage gelten 2m Mindestabstand sowie die Pflicht eine medizinische oder FFP2-Maske zu tragen. Ein Nicht-Einhalten des Mindestabstandes von 2m ist nur für die unmittelbare Wettbewerbsdauer gestattet. Aktive Athleten:innen sind von der Maskenpflicht auf der Wettkampffläche und zur Vorbereitung befreit.

Wir betreiben diesen ganzen Aufwand, weil wir das Laufen lieben und euch diese wichtige Wettkampfmöglichkeit geben wollen. Bitte habt das im Hinterkopf, wenn ihr euch über die ein oder andere Regel ärgert. Wir haben diese Regeln nicht gemacht.

Helft bitte alle mit verantwortungsvollem Verhalten mit, damit wir der Öffentlichkeit zeigen können, dass solche Meetings auch in Corona-Zeiten verantwortungsvoll und erfolgreich durchgeführt werden können.

Wir wünschen Euch viel Erfolg!

Folgt uns hierzu gerne auch auf Instagram oder Twitter

Saisonauftakt in Pfungstadt jetzt am 29.05.

Bild von der Laufgala 2020

Liebe Leichtathletinnen, liebe Leichtathleten,
Liebe Trainerinnen, liebe Trainer

Wir setzen alles daran Euch mit unserer Laufgala auch in schwierigen Zeiten eine Wettkampfmöglichkeit zu bieten. Abgestimmt mit weiteren (zum großen Teil abgesagten) Veranstaltungen haben wir uns entschlossen die Laufgala vom ursprünglich geplanten Termin auf Samstag, den 29.05.2021 zu verlegen.

Zulassen können wir leider nur Berufs- und Spitzensportler gem. Definition HMdIS vom 03.11.2020. Hierzu zählen Bundes- und Landeskaderathleten der jeweiligen Landesverbände. Weiter werden wir Athlet*Innen zulassen können, die einen aktuellen Leistungsnachweis erbringen, der dem Niveau einer Deutschen Meisterschafts-Norm entspricht.

Hier findet Ihr die aktuelle Ausschreibung zur Pfungstädter Laufgala mit allen Bedingungen und Details.

Gemeldet werden kann ab sofort über das Portal LADV.de

Wir werden Euch aktuell über unsere Homepage und unsere Social Media Kanäle über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Folgt uns hierzu gerne auch auf Instagram oder Twitter

Heiß auf die Olympia Saison

Homiyu Tesfaye freut sich auf die bevorstehende Olympische Saison

Wie wir alle kann auch unser Neuzugang Homiyu Tesfaye den Start in die olympische Saison kaum erwarten. Hat sich die harte Vorbereitung gelohnt und wird er sich über die 1500 Meter für die Olympischen Spiele in Tokyo qualifizieren können? Wir sind uns sicher, Homiyu wird alles geben um dieses Ziel zu erreichen und wir drücken ihm dazu alle verfügbaren Daumen.

Leider ist aktuell bereits klar, dass durch die globale Covid-19 Pandemie auch 2021 kein normaler Saisonverlauf möglich sein wird. Wir haben uns daher schweren Herzens entschlossen unser erstes am 5.5.2021 geplantes Abendsportfest abzusagen.

Wir planen am 26.05.2021 mit unserer Laufgala zu starten. Auch hier können wir leider nicht Allen eine Startmöglichkeit bieten, sondern müssen den Kreis der TeilnehmerInnen auf die aktuellen KaderathletInnen beschränken. Die Felder werden gemeinsam mit den BundestrainerInnen und den Verbänden zusammengestellt.

Vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen und der damit verbundenen Regelungen und Rahmenbedingungen hoffen wir am 7.7.2021 unser erstes reguläres Abendsportfest durchführen zu können.

Wir werden Euch aktuell über unsere Homepage und unsere Social Media Kanäle auf dem laufenden halten.

Folgt uns hierzu gerne auch auf Instagram oder Twitter

Starker Auftritt bei Deutschen Hallenmeisterschaften

Homiyu nach seinem beherzten 1500m Rennen

Bei seinen ersten Deutschen Meisterschaften im Pfungstädter Trikot holte unser Neuzugang Homiyu Tesfaye direkt die Silber-Medaille. Nach einem mutigen Antritt lag er im 1500m Finale sogar bis kurz vor Schluss auf Kurs zum Titel bevor er doch noch von Marius Probst vom TV Wattenscheid 01 abgefangen wurde. Mit 3:40,98min erzielte er erneut eine starke Leistung.

Die Qualifikation für die Hallen-Europameisterschaften hatte Homiyu schon vor den Deutschen Meisterschaften in der Tasche. Man darf gespannt sein was er in knapp zwei Wochen in Torun (Polen) auf die Bahn zaubern wird. Wir drücken die Daumen.

Deutsche Leichtathletik-Hallenmeisterschaften mit Pfungstädter Beteiligung

Homiyu Tesfaye beim Pfungstädter Abendsportfest am 30.09.2020

Am Samstag 20.2. und Sonntag 21.2. finden in Dortmund die Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften statt. Mit dabei ist der 1500 m Läufer des TSV Pfungstadt, Homiyu Tesfaye. Dies ist nicht nur der erste Höhepunkt für Homiyu in diesem Jahr, sondern auch der erste Wettkampf im Trikot des TSV Pfungstadt. Seit dem 1. Januar ist er Mitglied in Pfungstadt. Er hat gut trainiert und ist hoch motiviert für seinen neuen Verein gleich einen Titel zu holen.

Seit 2015 hält er den Deutschen Rekord in der Halle über 1500 m in 3:34,13 Minuten. Allerdings ist er ohne Wettkampfpraxis und niemand weiß so richtig wo er leistungsmäßig steht. Die Konkurrenz hat stark vorgelegt, so dass er nur mit der aktuell drittbesten Zeit (3:39,41 min) aus einem Hallentestwettbewerb vom vorigen Dezember anreist. Aufgrund strenger Corona-Auflagen sind für diesen Wettbewerb nur 10 Athleten zugelassen. Die Pfungstädter Leichtathlet*Innen drücken die Daumen, dass Homiyu am Sonntag als Deutscher Meister nach Pfungstadt zurückkommt. Der DLV sendet einen Livestream von der Veranstaltung. Startzeit nach Plan ist am Sonntag um 15:40 Uhr. Auch die Sportschau berichtet am Sonntagnachmittag zusammenfassend über die DM.

Homiyu fit für die Olympiasaison

Homiyu Tesfaye

Unser Neuzugang Homiyu Tesfay ist bereits in beachtlicher Frühform für die olympische Saison.

Am 19.12. lief er in einem offiziell gezeiteten Trainingswettkampf in Frankfurt-Kalbach 3:39,41min über die 1500m.

Homiyu Tesfaye im Trikot des TSV Pfungstadt

Homiyu Tesfaye hier vor Marc Reuther

Homiyu Tesfaye wird ab 1. Januar 2021 für den TSV Pfungstadt an den Start gehen.

Der mehrfache Deutsche Meister und international erfolgreiche Mittel- und Langstreckler wechselt von der LG Eintracht Frankfurt nach Pfungstadt. Im nächsten Jahr möchte er sich nochmals für die Olympischen Spiele in Tokyo qualifizieren.

Training in Zeiten des Lockdowns

Hometraining mit Greccorobic

Aktuell findet unser Training in Zeiten des Lockdowns Light nur sehr eingeschränkt statt. Das trifft speziell auch unsere jüngsten SchülerInnen mit Ihrem ausgeprägten Bewegungsdrang.

Daher hat sich die Trainingsgruppe der Jüngsten um Trainer Wieland Mehlhorn überlegt den SchülerInnen Hausaufgaben aufzugeben. Wie das Bild zeigt kommt die Aktion gut an und es wird zu Hause mit viel Spaß und Elan zu greccorobic fleißig trainiert.

Absage Pfungstädter Adventscross

Cross-Sprint beim Adventscross 2019

Auf Grund der aktuellen Entwicklungen rund um die COVID-19 Pandemie haben wir uns schweren Herzens entschieden unseren Adventscross für dieses Jahr abzusagen.

Bleibt gesund, kommt gut durch die kalte Jahreszeit und lasst uns gemeinsam auf ein besseres Jahr 2021 hoffen.