Marathonstaffel in Mörfelden

Die erfolgreiche Staffel hat gut lachen.

LäuferInnen des TSV Pfungstadt nahmen auch in diesem Jahr am der Marathonstaffellauf in Mörfelden teil. Seit mehr als 40 Jahren bereichert dieses Angebot die südhessische Laufszene und hat sich mit mehr als 120 Teilnehmerteams schon lange zu einer Kultveranstaltung gemausert. Hierbei absolvieren vier LäuferInnen nacheinander je 10,5 Kilometer – zusammen die klassische 42 Kilometer Marathondistanz.

Die Pfungstädter kamen nach 2:51:17 Stunden als fünftbeste Staffel des Gesamteinlaufes ins Ziel. In der Wertung Ü40 wurden sie Zweite. Es liefen Matthias Staude (41:57 Minuten), Tanja Zehnder (48:26 Minuten), Jürgen Zehnder (38:48 Minuten) und Oliver Hajak (42:07 Minuten).

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Hessische Hallenmeisterschaften in Kalbach

Matej Markovic über die 800m in Frankfurt-Kalbach

Am Wochenende waren wir mit einer größeren Gruppe unterwegs bei den Hessischen Hallenmeisterschaften der U20/U16 in Frankfurt-Kalbach. In der Leichtathletik-Halle waren wie immer optimale Bedingungen für die AthletInnen.

Seinen ersten Hallenstart überhaupt absolvierte Matej Markovic. Der U20 Athlet ging direkt sowohl am Samstag über die 1500m (Platz 5 in 4:25,82min) als auch am Sonntag über die 800m (Platz 7 in 2:02,88min) an den Start. Mit den beiden Bestzeiten war Matej sehr zufrieden.

Bei der W14 war Ronja Kehr am Samstag über die 60m (8,68s) und über die 800m Strecke unterwegs. Starke 2:31,47min bedeuteten hier den dritten Platz.

Parallel hierzu fanden auf der Anlage in Frankfurt-Hahn die Hessischen Winterwurf Meisterschaften statt. Auch dort waren wir am Start. Felix Falter belegte hier im Speerwurf der U18 mit 32,13m den 7. Platz. Naseria Maul wurde bei der weiblichen Jugend mit 22,58m Neunte.

Bilder der Veranstaltung gibt es in einer kleinen Galerie.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Griesheimer Silvesterlauf

Beim Griesheimer Silvesterlauf

Mit einer kleinen Mannschaft ließen die Leichtathleten des TSV Pfungstadt das Jahr beim Griesheimer Silvesterlauf ausklingen. Urlaubszeit, Grippewelle und große Bedenken der Kinder, nach so einem anstrengenden Wettkampf die abendliche Silvesterfeier nicht zu überstehen, hielten doch einige von einer Teilnahme ab.

Mit dabei waren Elias Jacob, Amelie Jacob, Alena Schmidt (alle drei im 300-m-Bambinilauf – hier gibt es keine Platzierungen oder Zeitmessung), Henri Schmidt (Zweiter über 1200 Meter der männlichen U8/4:44 Minuten), Jannes Huxhorn (Sechster im 1200 Meterlauf der männlichen U12/4:09 Minuten), Elian Reichel (Zwölfter. der männlichen U12/4:39 Minuten) und Morie-Lee Reichel (Achte über 1200 Meter der weiblichen U10/5:06 Minuten).

Nicht auf dem Foto aber am Start waren Karla Behr (Bambini), Oliver Hajak (Zweiter über 10 Kilometer der M45/39:03 Minuten), Uwe Freisinger (Zweiter 5-Kilometer-Walking der M60/40:55 Minuten) und Peter Neumann (Erster 5-Kilometer-Walking M70/43:24 Minuten).

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Ehepaar Zehnder erfolgreich unterwegs in Jügesheim

Tanja Zehnder vom TSV Pfungstadt

In Topform präsentierte sich Tanja Zehnder vom TSV Pfungstadt beim 10-Kilometer-Straßenlauf in Jügesheim. Nachdem sie vor vier Wochen auf gleicher Strecke mit 43:37 Minuten eine gute Zeit vorgelegt hatte, kam sie diesmal bei 42:59,58 Minuten ins Ziel. Zwei Zehntelsekunden unter der magischen 43 Minutengrenze. Diese Zeit – ihre beste Zeit seit zehn Jahren – bedeutete den Sieg in der Altersklasse W45.

Ihr Mann, Jürgen Zehnder, sicherte sich mit 34:20,59 Minuten den Sieg in der Altersklasse M45

Alle Ergebnisse hier auf der Seite des Veranstalters.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Deutsche Crossmeisterschaften in Löhningen

Jürgen Zehnder vom TSV Pfungstadt

Bei den Deutschen Crossmeisterschaften in Löningen (Niedersachsen) traf Jürgen Zehnder vom TSV Pfungstadt auf starke Konkurrenz in der Altersklasse M45. Neben Zehnder (amtierender deutscher 10.000-m-M45-Meister und Hessischer M45-Crossmeister und Deutscher M45-Crossmeister des Jahres 2020) waren Titelverteidiger Matthias Weippert (TC Fiko Rostock), der Zweitplatzierte des Vorjahres, Andre Kraus (LAC Veltins Hochsauerland) und eigentlich alles, was in der Deutschen M45 Laufszene „Rang und Namen“ hat, gemeldet.

Dementsprechend schraubte der Crumstädter seine Erwartungen herab: Ziel war es unter die Top 10 zu kommen. So lies er das Rennen vorsichtig angehen, fand er sich nach dem Startschuss zunächst im Mittelfeld und kämpfte sich stetig an die die Spitze heran. Mit 23:15 Minuten beendete er das 6350-m-Rennen und schrammte unerwarteterweise als Vierter knapp an einer Medaille vorbei. Den Titel holte sich Valentin Hawardt vom VfL Wolfsburg mit 21:58 Minuten.

Alle Ergebnisse hier auf der Seite des DLV.

Ebenfalls Lauftalent zeigte der TSV-Nachwuchs beim Weiterstädter Nikolauslauf. Meike Wißmann wurde mit 5:11 Minuten Zweite des 1-km-Laufs der weiblichen Kinder U8. Sechs Sekunden schneller lief Luisa Sophie Rettig und belegte damit Rang Acht der weiblichen Kinder U10.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Adventscross mit großer Beteiligung

Große Felder beim 53. Pfungstädter Adventscross

Mit über 670 Voranmeldungen hat der Pfungstädter Adventscross auch in seiner 53. Auflage nichts von seiner Attraktivität verloren. Die tolle Beteiligung der Schulen von der Grundschule bis hin zum Abitur Leistungskurs sorgte in den Nachwuchsrennen für spannende Rennen, große Felder und tolle Atmosphäre rund um das TSV Stadion.

Bei nebligem Novemberwetter wartete die Strecke mit besten Crossbedingungen auf und egal wieviele Runden zurückgelegt wurden, am Ende wartete der traditionelle Schokoladen-Nikolaus auf alle TeilnehmerInnen.

Alle Ergebnisse der Veranstaltung gibt es auf dem Portal des DLV.

Die Urkunden zum Selbstausdruck sind hier auf unserer Homepage zu finden.

Wie jedes Jahr gibt es eine umfangreiche Bildergalerie der Veranstaltung.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Jürgen Zehnder – Hessischer Crossmeister

Matej Jürgen auf dem Treppchen

Jürgen Zehnder vom TSV Pfungstadt holte sich bei den Hessischen Crossmeisterschaften in Altenstadt den Titel im 6000 Meterlauf der Altersklasse M45. Vom Start weg setzte er sich an die Spitze der Konkurrenz und beendete den Lauf nach 18:59 Minuten mit etwa 10 Meter Vorsprung vor Christoph Bergmann vom LC Eschenburg.

Allerdings meint Zehnder, dass die Strecke deutlich unter den angegebenen 6000 Metern lag: „Diese Zeit kann ich in dem schweren Gelände mit für einen nur 1,70 Meter großen Läufer vergleichsweise hohen Hindernisspüngen niemals laufen“. Aber beim Crosslauf gäbe es schließlich keine Rekorde und Bestenlisten. Insofern zähle nur die Platzierung und letztendlich der Titelgewinn kommentierte der erfolgsgewohnte Zehnder.

Alle Ergebnisse hier auf der Seite des DLV.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Matej Markovic mit starker Leistung beim Waldsträßer Crosslauf

Matej Markovic vor seinem Start

Beim traditionellen Wiesbadener Crosslauf im Schlosspark Biebrich gab Matej Markovic vom TSV seinen Einstand in die Cross-Saison.

Bei seinem ersten Start in Wiesbaden belegte er über die Mittelstrecke (3000m) in starken 10:31min direkt den vierten Platz in der Altersklasse U18.

Alle Ergebnisse hier auf der Seite des DLV.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

53. Pfungstädter Adventscross am 27.11.2022

Adventscross 2021

Während am Nordpolarkreis der Weihnachtsmann und seine Rentiere im Trainingslager noch an ihrer Form für den Jahreshöhepunkt feilen haben wir schon die Strecke für unseren Adventscross vorbereitet.

Befeuert durch den ein oder anderen Glühwein werden wir bis zur Veranstaltung noch an den Details feilen um wieder für alle optimale Crosslauf Bedingungen zu schaffen.

Die diesjährige Veranstaltung wird wie im Vorjahr als reine Freiluftveranstaltung durchgeführt. Wir bitten dies entsprechend zu berücksichtigen und bei Kälte ggf. eine Lage Bekleidung mehr mitzubringen.

Alle Details zum 1. Advent wie den Zeitplan und die Ausschreibung findet ihr hier.

Meldungen via Onlinemeldung auf unserer Homepage.

Meldeschluss: 25.11.2022 – Es sind keinerlei Nachmeldungen vor Ort möglich.

Wir und die Nikoläuse freuen uns auf Euch und können es kaum Erwarten, dass der erste Startschuss endlich fällt.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Viel Spaß für Groß und Klein bei den Vereinsmeisterschaften

Siegerehrung bei den Vereinsmeisterschaften

Die Leichtathletikabteilung des TSV Pfungstadt beendete am vergangenen Sonntag die diesjährige Freiluftsaison mit ihren Vereinsmeisterschaften. 73 Kinder und Jugendliche maßen sich in den Disziplinen Sprint (je nach Alter 40 m bis 200 m,), Diskuswurf bzw. für die Jüngsten Wurf mit dem Tennisring sowie Hochsprung.

Zum Schluss gab es eine inzwischen traditionellen Spaßstaffel „Groß gegen Klein“ bei der die NachwuchsathletInnen gegen ihre TrainerInnen und Eltern antraten. Waren im letzten Jahr die Kids noch erfolgreich, konnten sich in diesem Jahr die Erwachsenen knapp durchsetzen. Stolz präsentierten die jungen AthletInnen ihre Urkunden und Medaillen.

Bilder der Veranstaltung gibt es in dieser Bildergalerie.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Kreis-Vergleichskampf in Bruchköbel

Kreis-Vergleichskampf in Bruchköbel

Zum Kreis-Vergleichskampf des Hessischen-Leichtathletik-Verbandes in Bruchköbel wurden vier NachwuchsathletInnen des TSV Pfungstadt in die Auswahlmannschaft des Kreises Darmstadt-Dieburg berufen.

Nach 2;51,57 Minuten beendete Valentina Wiebe-Ortiz den 800-Meterlauf der weiblichen U12 und leistete damit einen wichtigen Beitrag zum zweiten Platz ihrer Mannschaft. Hier setzte sich der Kreis Main-Taunus durch.

Hinter dem Kreis Offenbach belegten die Jungen der U12 ebenfalls Rang zwei. Anouar el Azzaoui glänzte hier mit 36,00 Metern im Ballwerfen.

Bei der weiblichen U14 sammelten Ronja Kehr (800 Meter in 2:36,45 Minuten) und Emma Seidler (15,44 Meter im Speerwurf) wertvolle Punkte. Ihr Team kam auf den dritten Rang. Auch hier setzte sich ebenfalls der Kreis Main-Taunus durch.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Kreismeisterschaften in Heubach

Unsere U10 bei den Kreismeisterschaften

Laufstark erwiesen sich die Leichtathletikkinder (U10) des TSV Pfungstadt. Beim siebenminütigen Lauf waren sie ganz vorne dabei. Insgesamt mussten bei den Kreismeisterschaften in Heubach vier Disziplinen absolviert werden. Neben dem Lauf stand noch eine Hürdenstaffel, Stabweitsprung und Ballweitwurf auf dem Programm.

Mit dabei waren Valerie Kronburg, Selina Götze, Melina Odhiambo, Evelin Wegle, Johanna Jordan, Luisa Rettig, Elias Akrouh, Tom Filipcic und Max Schröter sowie die TrainerInnen Silvana Götze und Lukas Schneider.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Unsere Kids beim Bergturnfest

Bergturnfest auf dem Frankenstein mit unseren U8 Kids

Die jüngsten Leichtathleten (U8) des TSV Pfungstadt waren bei ihrem letzten Kreis-Wettkampf von der Wettkampfstätte „Bergturnfestgelände an der Burg Frankenstein“ sichtlich beeindruckt. Ein Sportplatz mitten im Wald auf einem Berg gelegen war eine völlig neue Erfahrung für sie.

Die kleinen Pfungstädter, die sich selbst den Teamnamen „PhungoBlitze“ gewählt hatten, mussten ersatzgeschwächt antreten und erkämpften sich den zehnten Rang. Mit dabei waren: Nele Browatzki, Jakob Weiner Alina Emilia Trippel, Luke Hassenzahl, Johanna Klanitz, Milan Schuy, Sabrine Akrouh, Koray Demir, Bruno Hassenzahl, Meike Wißmann und Benedikt Strauch sowie die beiden TrainerInnen Felix Crößmann und Marlene Tank.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Vereinsmeisterschaften mit viel Spaß für Klein und Groß

Vereinsmeisterschaften am 09.10.2022

Am 09.10.2022 ist es wieder soweit unsere Vereinsmeisterschaften stehen wieder an. Ab 10:30 Uhr soll im TSV Stadion vor allem der Spaß nicht zu kurz kommen.

Ob Jung oder Jung geblieben, jeder ist herzlich willkommen mitzumachen ob als Teilnehmer oder als Helfer. Über Kinderleichtathletik, die eher klassischen Disziplinen bis hin zum Spaßwettlauf „Klein gegen Groß“ ist für wirklich jeden etwas dabei.

Ab 15:30 Uhr lassen wir den Tag dann gemeinsam bei Kaffee und Kuchen ausklingen.

Alle Infos zur Veranstaltung gibt es in diesem PDF hier.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter

Abschluss der Pfungstädter Abendsportfest-Saison

1500m Top Rennen mit dem Sieger Azeddine Habz (164, Frankreich) in 3:35,05min

Mit dem vierten und letzten Abendsportfest ging eine lange und ereignisreiche Pfungstädter Bahnsaison zu Ende. Auch die letzte Veranstaltung in diesem Jahr war wieder reich an Höhepunkten und bot allen TeilnehmerInnen wieder optimale Bedingungen.

Wie so oft waren die Mittelstrecken eines der absoluten Highlights. Über die 1500m der Männer waren noch einmal internationale Top Athleten am Start. Am Sonntag noch beim ISTAF in Berlin suchte die Mittelstrecken-Elite noch einmal ein schnelles Rennen. Azeddine Habz aus Frankreich siegte hier mit 3:35,05min vor William Paulson aus Kanada mit 3:35,49min, Dritter wurde Tom Elmer vom LC Zürich in 3:35,66min. Insgesamt gab es in diesem Rennen noch vier weitere Zeiten unter 3:39 min.

Die 800m bei den Männern standen unter dem Motto „Hopp Schwiiz“. Unter den ersten Fünf waren gleich vier Schweizer Läufer. Mit 1:51,00min war Ramon Wipfli vom STB Leichtathletik nicht zu schlagen, Pietro Calamai vom TV Länggasse Bern wurde mit 1:52,52min Zweiter vor Niklas Harsy vom Athletics Team Karben mit 1:53,19min.

Über die gleiche Strecke bei den Damen siegte souverän Anna-Maria Hofmann von Eintracht Frankfurt mit 2:09,73min vor Sonka Reimers vom USC Mainz in 2:19,00min.

Wir freuen uns auf die kommende Cross-Saison und unseren traditionellen Adventscross.

Bilder der Veranstaltung gibt es in dieser Bildergalerie.

Alle Ergebnisse auf Leichtathletik.de.

Folgt uns gerne auch auf Instagram oder Twitter