Zwei Starts, zwei Titel bei Südhessischen Crossmeisterschaften

Alexander Kranitz (256) vom TSV Pfungstadt auf dem Weg zum Titel

Die Crossmeisterschaften der Region Süd wurden dieses Jahr im Rahmen des Wolfkehlener Crosslaufs ausgetragen. Die Traditionsveranstaltung, welche bereits zum 41. Mal durchgeführt wurde, bot am Sportplatz an der Sandkaute wieder einmal beste Crossbedingungen.

Bei Sonne und eisigen Temperaturen holten unsere beiden Starter jeweils den Titel in ihrer Altersklasse.

Alexander Kranitz startete zu Beginn sehr motiviert und zeigte dann auf der zweiten Runde um den Schwanensee sein exzellentes Stehvermögen und lief über die 1500m bei der M13 zum Sieg.

Anja Reiß sicherte sich dann im Anschluss über die gleichlange Strecke bei der W14 ebenfalls den Platz ganz oben auf dem Treppchen. In einem kontrollierten Rennen machte sie so den perfekten Start in die Saison 2018 komplett.

Weitere Bilder der Meisterschaften gibt es hier.

Jürgen Zehnder läuft zum Titel bei Hessischen Crossmeisterschaften

Jürgen auf dem Weg zum Titel

Es läuft wieder bei Jürgen Zehnder. In seinem ersten Wettkampf seit 9 Monaten lief er bei den Hessischen Crossmeisterschaften in Trebur direkt zum Titel.

Bei besten Cross Bedingungen teilte Jürgen sich das Rennen optimal ein und siegte über die 5600 Meter in der Altersklasse M40. Bei besten Crossbedingungen lag er auf der anspruchsvollen Strecke in 19:22,4min am Ende deutlich vor Felix Kaiser vom PSV Grün-Weiß Kassel (19:35,8min) und Jürgen Reiser von der LG Odenwald in 20:10,6min.

Weitere Bilder der Meisterschaften gibt es in dieser Bildergalerie.

Adventscross im ersten Schnee

Cross-Sprint der Männer/U20/U18

Der erste Schnee in diesem Winter sorgte heute in Pfungstadt für verschärfte Crossbedingungen. Trotz der schwierigen Witterungsbedingungen hatten wir 360 Finisher, die für spannende Läufe sorgten.

Besonders spektakulär ging es bei den 800 Meter Cross Sprints zu. Bei den Männern/U20/U18 waren lagen die ersten 7 des Einlaufs innerhalb weniger Sekunden. Die Nase vorne hatte am Ende Marc Tortell vom TV Rendel in 2:09min vor den zeitgleichen Oskar Schwarzer vom TV Groß-Gerau und Jan Riedel vom TSV Schott Mainz. Bei den Frauen siegte Svenja Sommer vom TV Groß-Gerau in 2:27min.

Viel Spaß machen uns auch immer wieder die SchülerInnen Läufe und hier speziell die Jüngsten bei der U10/8 mit insgesamt mehr als 80 Teilnehmern.

Die Ergebnisse sind bereits online und über die Rubrik Aktuelles auf der rechten Seite abrufbar.

Bilder unseres Crosslaufs gibt es wie gewohnt in einer Bildergalerie.

49. Pfungstädter Adventscross am 3.12.

Start Cross-Sprint der Männer beim Adventscross 2016.

Ho Ho Ho… es ist mal wieder soweit. Weihnachten steht wie jedes Jahr völlig überraschend vor der Tür.

Die Panik wird aber noch größer, denn am 3.12. findet bereits zum 49. Mal der Pfungstädter Adventscross statt.

Die Vorbereitungen für unseren Cross sind schon in vollem Gange. Arbeitseinsatz um Arbeitseinsatz kämpfen wir uns für Euch durch den Wald, um auch in diesem Jahr wieder optimale Cross-Bedingungen auf unserer Strecke sicher zu stellen.

Im Rahmen des Adventscross werden die Crosslauf-Meisterschaften des Leichtathletik-Kreises Darmstadt-Dieburg ausgetragen. Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Kreisvereine werden automatisch erfasst und die Ergebnisse der Meisterschaften werden getrennt ausgewertet.

Die Auschreibung ist hier nachzulesen.

Der Pfungstädter Adventscross ist Bestandteil des 8. Cross-Sprint-Cup Rhein-Main und des 19. Lang-Lauf-Cups.

Für die Vorfreude gibt es Bilder des Adventscross 2016 in dieser Bildergalerie.

Wer bislang noch nicht gemeldet hat sollte das jetzt sofort online machen. Wenn ihr Euch fragt, gegen wen Ihr antreten müsst könnt Ihr die aktuelle Meldeliste ebenfalls online einsehen.

Wir freuen uns auf Euch und auf eine tolle Veranstaltung mit spannenden Wettkämpfen.

Gesa Krause mit 800 Meter Bestleistung zum Saisonabschluss

Gesa Felicitas Krause beim Zieleinlauf über 800 Meter

Zum Ende der Saison konnten wir in Pfungstadt nochmals mit zwei absolut hochklassig besetzten 800 Meter Läufen unser 30. Jubiläumsjahr perfekt zum Abschluss bringen.

Gesa Felicitas Krause, die kürzlich beim ISTAF in Berlin den deutschen Rekord über 3000m Hindernis auf 9:11,85min verbessern konnte, lief in Pfungstadt zur persönlichen Bestleistung über die 800 Meter in 2:03,09min.

Amel Tuka aus Bosnien-Herzegowina scheiterte bei den Männern in 1:45,62min nur knapp am in diesem Jahr aufgestellten Stadionrekord von Marc Reuther. Für weitere tolle Leistungen über die 2 Stadionrunden sorgten Antony Romaniw aus Kanada in 1:47,48min und Dennis Biederbick vom Wiesbadener LV in 1:49,74min.

Im Kugelstoßen der Männer siegte Leon Schwöbel vom SSC Koblenz Karthause mit 16,92m.

In der weiblichen Jugend U18 sorgte Johanna Berrens vom Königsteiner LV für schnelle Sprintzeiten sowohl über die 100m in 12,32s als auch über die doppelt so lange Strecke in 25,22s

Hier findet Ihr einige Bilder unserer Veranstaltung in einer Galerie.

Bericht auf rheinmaintv über unser Abendsportfest mit Interview von Gesa Krause.

Abschluss der Jubiläumssaison am kommenden Mittwoch

Gesa Krause 2011 beim Pfungstädter Abendsportfest

Liebe Leichtathletinnen, liebe Leichtathleten,
liebe Helferinnen und Helfer,
werte Sponsoren,

unser „Jubiläumsjahr“ 30 Jahre Abendsportfeste in Pfungstadt geht mit dem 4. Classic-Abendsportfest am Mittwoch den 6.9. zu Ende und es wartet eine kleine „Sensation“ auf Euch:

Die „WM – Heldin von London“ Gesa Krause kommt in das „kleine“ Pfungstadt.

Während Speerwurf-Weltmeister Johannes Vetter, Konstanze Klosterhalfen und Marc Reuther über Pfungstadt zur WM nach London gereist sind, kommt nun die deutsche Rekordhalterin über 3000 m Hindernis von London über Berlin nach Pfungstadt, wo sie zum Abschluss der Saison noch eine persönliche Bestzeit über 800 m laufen will. Lasst uns Gesa anfeuern und das tränenreiche „Debakel von London“ vergessen machen. Wer hat es nicht gesehen!

Und mit Amel Tuka, dem Weltklasse-Läufer und Bronze-Medaillengewinner der WM 2017 aus Bosnien-Herzegowina und WM-Teilnehmer Anthony Romaniw aus Kanada, gibt es einen weiteren Höhepunkt des Tages. Amel Tuka will neuen 800 m Stadionrekord laufen. Seine persönliche Bestleistung steht mit 1:42,17 min über 800 m zu Buche.

Jetzt schon einmal Danke an Alle die im „Jubiläumsjahr“ dabei waren, uns die Treue gehalten, uns unterstützt und mitgeholfen haben unsere Veranstaltungen erfolgreich durchzuführen.

Wir freuen uns am Mittwoch auf Euch!

Euer Leichtathletik-Team des TSV Pfungstadt

Gerald Hoffmann

TSV Pfungstadt
– Leichtathletik –

Kinderleichtathletik in Semd

Vorne Simon Hey und Selina Mohamed, dahinter v.l.n.r. Annika Friedrich, Marike Koch , Layla Hodzic, Marlen Liebe, Niklas Henrich, Ilyas Mohamed und Trainer Timo Göhler

Unsere jüngsten AthletInnen waren heute in Sachen Kinderleichtathletik in Klein-Umstadt/Semd unterwegs. Mit Trainer Timo Göhler hatten alle viel Spaß un belegten einen tollen 9. Platz.

Abendsportfest mit tollen Leistungen

Michael Pohl vom Wiesbadener LV beim 200m Lauf (21,37s)

Spitzen Leichtathletik-Wetter hatte wieder einmal mehr als 300 AthletInnen nach Pfungstadt gelockt, die erneut in tollen Feldern Top-Leistungen erbrachten.

Bei den Sprints der Männer war, der Zweite der Deutschen Meisterschaften, Michael Pohl vom Wiesbadener LV nicht zu schlagen. Sowohl über die 100m (10,52s) als auch über die 200m (21,37s) überquerte er als Erster die Ziellinie.

Bei den Sprints der Frauen sorgte Djamila Böhm von ART Düsseldorf für die überragende Leistung. Die Deutsche Meisterin über die 400m Hürden Strecke war über die gleiche Distanz ohne Hindernisse in 53,86s weit vorne.

Auch bei den gewohnt stark besetzten Mittelstrecken gab es wieder schnelle Zeiten. Über 800m siegte hier Dennis Biederbick vom Wiesbadener LV in 1:49,58min. Über 1500m hatte sein Teamkollege Marvin Heinrich in 3:43,39min knapp die Nase vorn vor Lukas Abele vom SSC Hanau-Rodenbach in 3:44,05min. Marc Tortell vom TV Rendel folgte hier in 3:44,60min direkt dahinter.

Über die 3000m Strecke siegte Abdi Uya Hundessa vom Diezer TSK Oranien in 8:30,48min nachdem er zuvor schon über die 800m als Tempomacher unterwegs war.

Im Speerwurf der Frauen flog das Gerät von Dana Bergrath vom TSV Bayer 04 Leverkusen am weitesten. Mit 56,96m belegt sie jetzt Platz Vier der aktuellen Deutschen Jahresbestenliste.

Hier findet Ihr Eindrücke des Abends in einer Bildergalerie.

Nach dem Abendsportfest ist vor dem Abendsportfest. Am 6.9. ist es wieder soweit.

Veröffentlichung von Ergebnissen auf Portalen

Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass wir sowohl auf LADV als auch auf leichtathletik-datenbank.de die Ergebnisse unserer Abendsportfeste schnellstmöglich veröffentlichen. Auf unserer Website sind die vorläufigen Ergebnisse noch am Tag der Veranstaltung verfügbar.

Nach unserem Abendsportfest sammeln wir aber in einem Zeitraum von 1-2 Wochen Änderungswünsche an der Ergebnisliste (Name, Verein, Jahrgang, Zeit etc.). Bei allem Wunsch zu Schnelligkeit und Aktualität ist niemandem mit der Veröffentlichung von zum Teil fehlerhaften Ergebnissen gedient. Die Ergebnisliste ist in dieser Zeit eindeutig als vorläufig auf unserer Homepage gekennzeichnet.

Wir möchten alle TeilnehmerInnen unserer Abendsportfeste daher bitten, von der selbständigen Veröffentlichung der Daten speziell auf leichtathletik-datenbank.de abzusehen.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Marc Reuther läuft in Pfungstadt zur WM-Norm

Die Norm fest im Blick – Marc Reuther kurz vor dem Ziel

Es ist vollbracht. Marc Reuther vom Wiesbadener LV unterbot beim Pfungstädter Abendsportfest in 1:45,22min die WM-Norm deutlich und fährt im August zu den Welttitelkämpfen nach London.

Robert Farken und Omar Jammeh sorgten von Beginn an für ein extrem hohes Tempo und ebneten so den Weg zur WM. Der 1500m Spezialist Homiyu Tesfaye von der LG Eintracht Frankfurt lief in 1:46,08min zu einer neuen Bestleistung über die 2 Stadionrunden.

Aber nicht nur die Topleistung stimmte am gestrigen Abend. Wie so oft war das Juli Sportfest stark besucht mit großen Teilnehmerfeldern in allen Disziplinen. Sonne, wenig Wind und angenehme Temperaturen schufen optimale Bedingungen für insgesamt mehr als 480 Meldungen.

Hier findet Ihr Eindrücke des Abends in einer Bildergalerie.

Nach dem Abendsportfest ist vor dem Abendsportfest. Am 2.8. ist es wieder soweit.

Erneuter Angriff auf die WM-Norm

Marc Reuther (rechts im Bild) will zur WM nach London

Wieder einmal kommt es zum Showdown über 800 Meter beim Pfungstädter Abendsportfest.

Marc Reuther vom Wiesbadener LV wird erneut versuchen die WM Norm zu knacken. Zuletzt hatte er sie mit 1:46,00min vor heimischer Kulisse denkbar knapp verpasst. Kommenden Mittwoch wird es daher erneut zu einem Top Rennen mit Tempomachern über die 2 Stadionrunden kommen.

1:45,90min sind gefordert, die mit entsprechender Publikumsunterstützung hoffentlich endlich fallen.

DLV Juniorengala in Mannheim

Anja Reiß und Alexander Kranitz (Bildmitte)

Im Rahmenprogramm der DLV Juniorengala haben jedes Jahr auch Schüler die Möglichkeit zu zeigen was sie leisten können.

Auch in diesem Jahr waren wir wieder mit 2 Athleten über die 800m am Start. Sowohl Alexander Kranitz bei der M12 in 2:36,74min als auch Anja Reiß bei der W13 in 2:31,15min konnten ihre jeweilige Altersklasse gewinnen.

Bilder von der Juniorengala gibt es in einer kleinen Bildergalerie zu sehen.

Jan Milius gut in Form bei Hessischen Meisterschaften

Jan Milius beim Kugelstoßen

Jan Milius vom TSV konnte bei den Hessischen Jugendmeisterschaften Mitte Juni in Neu-Isenburg erneut mit guten Leistungen überzeugen. In der Altersklasse M15 wurde er im Kugelstoßen mit 12,35 Siebter und im Speerwurf mit 41,36m Fünfter.

Konstanze Klosterhalfen läuft auch über 800 Meter zur WM-Norm

Konstanze Klosterhalfen im Interview mit Artur Schmidt nach dem 800m Lauf in 1:59,65min

Der Wettergott hat es, wie so oft in den vergangenen 30 Jahren, gut mit den Pfungstädter Leichtathletik Veranstaltungen gemeint. So blieb die gestrige Internationale Laufgala zwar nicht völlig von Regen verschont, aber sämtliche Gewitter die im Landkreis etliche Keller vollaufen liesen, machten um das TSV Stadion einen großen Bogen. So konnte der absolut top besetzte Wettkampf reibungslos über die Bühne gehen. Die AthletInnen zeigten, bei meist idealen Bedingungen, absolute Spitzenleistungen.

Allen voran stürmte Konstanze Klosterhalfen auch über die 800 Meter in 1:59,65min zur Norm für die WM in London. Nachdem sie sich am 19.05. in Karlsruhe bereits in hevorragenden 14:51,38min über die 5000 Meter qualifiziert hatte zeigte sie in Pfungstadt auch über die „Sprintstrecke“ ihr Potential. Alina Schön vom LAC Erfurt erfüllte im gleichen Rennen in 2:07,78min die Norm für die U18 WM.

Über die gleiche Strecke bei den Männern siegte Peter Bol aus Australien in 1:46,08min. In seinem Windschatten verbesserten Christoph Kessler von der LG Region Karlsruhe in 1:46,71min und Marc Reuther vom Wiesbadener LA Verein in 1:46,94min ihre bisherige Saisonbestleistung, verfehlten die WM Norm von 1:45,90min aber recht deutlich. Hier ist in den kommenden Rennen der Saison aber noch einiges zu erwarten. Pascal Kleyer von der LG Region Karlsruhe konnte sich mit Bestleistung von 1:47,83min für die U20 EM qualifizieren.

Über die 1500 Meter zeigte Homiyu Tesfaye, nach toller Tempoarbeit von Ruben Zillig und Marco Arthofer von der LG SSG/VFL Bensheim, ein beherztes Rennen und lief in 3:37,74min an die Spitze der deutschen Jahresbestenliste. Maximilian Thorwirth von der SFD75 Düsseldorf-Süd steigerte sich auf 3:41,26min und fährt damit zur U23 EM.

Bei den Frauen siegte Corinna Harrer von der LG Telis Finanz Regensburg in 4:26,00min knapp vor Joana Staub LC Rehlingen 4:26,15min und Marie Burchard TC Fiko Rostock mit 4:26,26min.

Über die 3000 Meter bei den Damen war Lisa Oed vom SSC Hanau-Rodenbach in 9:42,81min der Sieg nicht zu nehmen. Bei den Männern über die gleiche Strecke war Simon Stützel ART Düsseldorf in 8:21,93min der Schnellste.

Bilder der Veranstaltung gibt es in einer Bildergalerie zu sehen.

Der DLV berichtet auf leichtathletik.de ebenfalls über unsere Veranstaltung.

Top Besetzung bei Pfungstädter Laufgala

Alex Rowe, Brad Mathas, Robert Farken und Marc Reuther beim Zieleinlauf über 800 Meter im letzten Jahr (v.l.n.r.)

Der finale Countdown zu unserer internationalen Laufgala am kommenden Pfingstsamstag hat begonnen. Mit über 400 Meldungen freuen wir uns auf eine tolle Veranstaltung.

In den Topläufen sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern ist nahezu die gesamte deutsche Spitze, erweitert um internationale Top AthletInnen, am Start. Konstanze Klosterhalfen, Carolin Walter, Corina Harrer, Homiyu Tesfaye, Marc Reuther und Robert Farken sind exemplarisch nur einige der AthletInnen die in Pfungstadt an den Start gehen werden. Bundes- und Landeskader werden in allen Läufen für spannende Rennen sorgen, da die Laufgala unter anderem auch Normierungs-Wettkampf für die U20 EM über die Mittelstrecke ist.

Aber auch in der Breite gibt es tolle Bedingungen. Bei allein 22 Läufen über 800 Meter sind für alle StarterInnen vom Topathleten über die Jugend bis hin zur Altersklasse beste Bedingungen geschaffen gegen ähnlich schnelle Konkurrenz die optimale Leistung abzurufen.

Es sind alle Vorbereitungen für ein Top Laufevent getroffen, lasst uns im Stadion für die entsprechende Stimmung sorgen und die AthletInnen anfeuern auf dem Weg zur jeweiligen Norm oder Bestleistung.

Alle aktuellen Informationen zur Veranstaltung findet Ihr hier nochmal zentral am Ende dieses Beitrags zusammengefasst.

Hierzu bitte folgendes beachten !!!

Zur Laufeinteilung:
Bei den Top-Läufen (A-C) kann es möglich sein, dass StarterInnen in einen Lauf darüber oder darunter rücken. Diese Entscheidung wird vor Ort getroffen.

Teilnehmer Top-Läufe:
Sollten wir aus irgendeinem unglücklichen Zustand den einen oder die eine AthletIn vergessen haben, kann dies am Wettkampftag geklärt werden.

Zielzeiten (Tempomacher):
Die in der Ausschreibung angegebenen Zielzeiten waren bzw. sind vorläufig und können vor Ort in Abhängigkeit der StarterInnen noch angepasst werden. Die Tempomacher sind sowohl im Zeitplan namentlich erwähnt als auch in der Laufliste farbig hervorgehoben.

Aktuelle Ausschreibung
Aktueller Zeitplan
Aktuelle Laufeinteilung