Konstanze Klosterhalfen läuft auch über 800 Meter zur WM-Norm

Konstanze Klosterhalfen im Interview mit Artur Schmidt nach dem 800m Lauf in 1:59,65min

Der Wettergott hat es, wie so oft in den vergangenen 30 Jahren, gut mit den Pfungstädter Leichtathletik Veranstaltungen gemeint. So blieb die gestrige Internationale Laufgala zwar nicht völlig von Regen verschont, aber sämtliche Gewitter die im Landkreis etliche Keller vollaufen liesen, machten um das TSV Stadion einen großen Bogen. So konnte der absolut top besetzte Wettkampf reibungslos über die Bühne gehen. Die AthletInnen zeigten, bei meist idealen Bedingungen, absolute Spitzenleistungen.

Allen voran stürmte Konstanze Klosterhalfen auch über die 800 Meter in 1:59,65min zur Norm für die WM in London. Nachdem sie sich am 19.05. in Karlsruhe bereits in hevorragenden 14:51,38min über die 5000 Meter qualifiziert hatte zeigte sie in Pfungstadt auch über die „Sprintstrecke“ ihr Potential. Alina Schön vom LAC Erfurt erfüllte im gleichen Rennen in 2:07,78min die Norm für die U18 WM.

Über die gleiche Strecke bei den Männern siegte Peter Bol aus Australien in 1:46,08min. In seinem Windschatten verbesserten Christoph Kessler von der LG Region Karlsruhe in 1:46,71min und Marc Reuther vom Wiesbadener LA Verein in 1:46,94min ihre bisherige Saisonbestleistung, verfehlten die WM Norm von 1:45,90min aber recht deutlich. Hier ist in den kommenden Rennen der Saison aber noch einiges zu erwarten. Pascal Kleyer von der LG Region Karlsruhe konnte sich mit Bestleistung von 1:47,83min für die U20 EM qualifizieren.

Über die 1500 Meter zeigte Homiyu Tesfaye, nach toller Tempoarbeit von Ruben Zillig und Marco Arthofer von der LG SSG/VFL Bensheim, ein beherztes Rennen und lief in 3:37,74min an die Spitze der deutschen Jahresbestenliste. Maximilian Thorwirth von der SFD75 Düsseldorf-Süd steigerte sich auf 3:41,26min und fährt damit zur U23 EM.

Bei den Frauen siegte Corinna Harrer von der LG Telis Finanz Regensburg in 4:26,00min knapp vor Joana Staub LC Rehlingen 4:26,15min und Marie Burchard TC Fiko Rostock mit 4:26,26min.

Über die 3000 Meter bei den Damen war Lisa Oed vom SSC Hanau-Rodenbach in 9:42,81min der Sieg nicht zu nehmen. Bei den Männern über die gleiche Strecke war Simon Stützel ART Düsseldorf in 8:21,93min der Schnellste.

Bilder der Veranstaltung gibt es in einer Bildergalerie zu sehen.

Der DLV berichtet auf leichtathletik.de ebenfalls über unsere Veranstaltung.

Top Besetzung bei Pfungstädter Laufgala

Alex Rowe, Brad Mathas, Robert Farken und Marc Reuther beim Zieleinlauf über 800 Meter im letzten Jahr (v.l.n.r.)

Der finale Countdown zu unserer internationalen Laufgala am kommenden Pfingstsamstag hat begonnen. Mit über 400 Meldungen freuen wir uns auf eine tolle Veranstaltung.

In den Topläufen sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern ist nahezu die gesamte deutsche Spitze, erweitert um internationale Top AthletInnen, am Start. Konstanze Klosterhalfen, Carolin Walter, Corina Harrer, Homiyu Tesfaye, Marc Reuther und Robert Farken sind exemplarisch nur einige der AthletInnen die in Pfungstadt an den Start gehen werden. Bundes- und Landeskader werden in allen Läufen für spannende Rennen sorgen, da die Laufgala unter anderem auch Normierungs-Wettkampf für die U20 EM über die Mittelstrecke ist.

Aber auch in der Breite gibt es tolle Bedingungen. Bei allein 22 Läufen über 800 Meter sind für alle StarterInnen vom Topathleten über die Jugend bis hin zur Altersklasse beste Bedingungen geschaffen gegen ähnlich schnelle Konkurrenz die optimale Leistung abzurufen.

Es sind alle Vorbereitungen für ein Top Laufevent getroffen, lasst uns im Stadion für die entsprechende Stimmung sorgen und die AthletInnen anfeuern auf dem Weg zur jeweiligen Norm oder Bestleistung.

Alle aktuellen Informationen zur Veranstaltung findet Ihr hier nochmal zentral am Ende dieses Beitrags zusammengefasst.

Hierzu bitte folgendes beachten !!!

Zur Laufeinteilung:
Bei den Top-Läufen (A-C) kann es möglich sein, dass StarterInnen in einen Lauf darüber oder darunter rücken. Diese Entscheidung wird vor Ort getroffen.

Teilnehmer Top-Läufe:
Sollten wir aus irgendeinem unglücklichen Zustand den einen oder die eine AthletIn vergessen haben, kann dies am Wettkampftag geklärt werden.

Zielzeiten (Tempomacher):
Die in der Ausschreibung angegebenen Zielzeiten waren bzw. sind vorläufig und können vor Ort in Abhängigkeit der StarterInnen noch angepasst werden. Die Tempomacher sind sowohl im Zeitplan namentlich erwähnt als auch in der Laufliste farbig hervorgehoben.

Aktuelle Ausschreibung
Aktueller Zeitplan
Aktuelle Laufeinteilung

Südhessische Meisterschaften in Darmstadt

800 Meter Start – Mit der Startnummer 340 Alexander Kranitz vom TSV

Unsere SchülerInnen waren bei den Südhessischen Meisterschaften im Darmstädter Bürgerpark wieder erfolgreich am Start.

Simon Schmitt holte sich mit 4,82m im Weitsprung den Titel in der Altersklasse M13. Paul Hupperts belegte mit exakt der gleichen Weite bei der M14 den 2. Platz.

Jan Milius siegte mit über drei Metern Vorsprung auf den Zweitplatzierten mit 12,54m souverän im Kugelstoßen der Jugend M14. Im Speerwurf wurde er mit 43,01m Zweiter.

Ebenfalls den 2. Platz mit neuer persönlicher Bestleistung von 2:33,92min belegte Alexander Kranitz über die 800m der M12.

Anja Reiß wurde über die gleiche Strecke in guten 2:34,84min Dritte bei der W13.

Bilder der Meisterschaften gibt es in einer kleinen Galerie.

Mission erfüllt – Johannes Vetter wirft Stadionrekord

Johannes Vetter erzielt mit 85,93m einen neuen Stadionrekord

Nach 21 Jahren sollte es endlich soweit sein. Als Gerald Hoffmann für die Planung der Speerwurfgala Kontakt zu Boris Obergföll aufnahm war eins schnell klar: Ziel muss es sein den am 15.05.1996 vom heutigen Bundestrainer aufgestellten Stadionrekord von 84,06m im Rahmen der Gala zu brechen.

Angereist zum Wettkampf war Boris mit dem von ihm betreuten Johannes Vetter. Der Athlet der LG Offenburg war Anfang Mai in Doha beim Diamand League Meeting mit persönlicher Bestleistung von 89,68m in die Saison gestartet. Am gestrigen Feiertag kam er zunächst nur schwer in den Wettkampf. Böige Winde machten dem aktuell Weltranglisten Zweiten zu schaffen.

Erst im fünften Versuch fiel der Stadionrekord knapp mit 84,50m ehe der Offenburger im letzten Versuch unterstützt von AC/DC sich noch einmal auf 85,93m steigern konnte. Boris Obergföll zeigte sich mit der Leistung seines Athleten zufrieden. Er sah aber in der Technik, hier speziell der Beinarbeit, noch deutliches Potential nach oben.

Alles in Allem ist Johannes aber sehr gut unterwegs auf dem Weg zum Saisonhöhepunkt, den Weltmeisterschaften im August in London.

Bilder unserer Speerwurfgala findet ihr hier in einer Bildergalerie.

Das Darmstädter Echo berichtet ebenfalls über die Pfungstädter Speerwurfgala.

Speerwurfgala: Meldeschluß verlängert bis 22.5.

Johannes Vetter – Nr.2 der Weltbestenliste 2017 (89,68 m) greift unseren Stadionrekord (84,06) an

 

Donnerstag, 25.5.2017

Nach dem gelungenen kulturellen Start und dem 1. Abendsportfest unserer Jubiläumssaison nähern wir uns mit der Speerwurfgala am 25.5. dem nächsten Highlight. Jetzt noch melden um im hochkarätigem Feld dabei zu sein.

Internationales Sportfest – Pfungstädter Speerwurfgala

Teilnehmer: Männer, Frauen, m+w Jugend U16 bis U20, Seniorinnen und Senioren
Meldungen Speerwurfgala: Online unter http://ladv.de
Teilnehmerliste Speerwurfgala

Im Rahmenprogramm – Vom Schweifball zum Speerwurf – Wurfdreikampf

Teilnehmer: Grundschüler die in Pfungstadt wohnen bzw. eine Pfungstädter Schule besuchen.

Meldungen Rahmenprogramm:
(Vorname, Name, Jahrgang, Schule, Klasse, männlich/weiblich) an info@pfungstadt-leichtathletik.de. Meldungen können auch schriftlich bei Gerald Hoffmann, Sandstraße 137, 64319 Pfungstadt oder beim Probetraining bzw. am Wettkampftag abgegeben werden.Die Teilnahme ist kostenlos.

 

Drei Kreistitel in Egelsbach

Jan Milius beim Speerwurf

Bei den Kreiseinzelmeisterschaften in Egelsbach sammelten unsere SchülerInnen fleißig Titel.

Allen voran Jan Milius der in der M15 sowohl das Kugelstoßen mit 12,33m als auch das Speerwerfen mit 43,49m jeweils mit Bestleistung für sich entscheiden konnte.

Anja Reiß machte über 800m bei der W13 in 2:36,44min dann die Titelsammlung komplett.

Bilder aus Egelsbach gibt es in dieser kleinen Bildergalerie.

Ruhiger Start in die Jubiläumssaison

1500m Start beim 1. Abendsportfest der Saison

Mit etwa 200 TeilnehmerInnnen war das 1. Abendsportfest ein sehr guter Start in unsere Jubiläumssaison. Bei der eher kühlen Witterung war es eine gute Gelegenheit sich auf die spannende Saison einzustellen und Abläufe zu optimieren. Trotz Kälte gab es gute Leistungen in den verschiedenen Disziplinen.

Hier findet Ihr Eindrücke der Veranstaltung in einer Bildergalerie.

Nach dem Abendsportfest ist vor dem Abendsportfest. Auf Grund unserer Jubiläumsveranstaltungen, Speerwurfgala am 25.5. und Laufgala am 3.6., gibt es dieses Jahr im Juni kein reguläres Abendsportfest. Am 5.7. ist es allerdings dann wieder soweit.

Da wir dieses Jahr erstmals mit Voranmeldungen arbeiten kann ab sofort bereits über LADV für das Sportfest gemeldet werden. Nachmeldungen sind wie gewohnt am Wettkampftag bis 45 Minuten vor Beginn der jeweiligen Disziplin möglich.

30 Jahre Abendsportfeste – Auftakt mit Dieter Baumann


Kabarett mit Dieter Baumann

Die Götter und Olympia
28.04.2017, 19:30 Uhr Sport und Kulturhalle Pfungstadt


 

Am Freitag ist es soweit, mit einem „ernst gemeinten“ Comedyabend starten wir in unsere Jubiläumssaison 30 Jahre Pfungstädter Abendsportfeste. Für den Abend sind noch Restkarten vorhanden, die im Vorverkauf oder dann am Freitag an der Abendkasse erworben werden können.

 

Details zur Veranstaltung und Vorverkauf

 

Trainingslager in der Rhön

TSV SchülerInnen an der Fulda Quelle auf der Wasserkuppe

In der ersten Aprilwoche waren unsere SchülerInnen im Alter von 12-17 Jahren wieder einmal im traditionellen Oster Trainingslager. Dieses Mal ging es in die Rhön in die Jugendherberge Gersfeld.

In den 4 Tagen wurde viel trainiert, gespielt und gelacht. Der Spaß und gemeinsame Unternehmungen standen im Vordergrund. Mit Ausflügen auf die Wasserkuppe zur Sommerrodelbahn, ins Eiscafé oder der Nachtwanderung mit Uhu war für jeden etwas dabei.

Bilder des Trainingslagers gibt es in dieser Bildergalerie.

Einen Erfahrungsbericht haben unsere SchülerInnen in einer Trainingslager Zeitung geschrieben (Achtung 12MB groß).

PfunRun in der Pfungstädter Brauerei

Paul Hupperts(410), Lars Stark(487) und Simon Schmitt(451) am Start bei den Schülern

Der PfunRun Brauerei Cross hat sich inzwischen schon zur Kultveranstaltung entwickelt. Alle Jahre wieder springt oder umläuft eine große Läuferschar zahlreiche Hindernisse auf dem Gelände der Pfungstädter Brauerei. Die etwa einen Kilometer lange Runde hält so manche Herausforderung bereit.

Auch unsere SchülerInnen sind immer wieder mit Spaß dabei. Sowohl Paul Hupperts (U16) als auch Simon Schmitt (U14) wurden in ihrer Altersklasse über eine Runde jeweils Vierter. Lars Stark belegte bei der U16 einen guten siebten Platz.

Konstantin Kahl wurde über drei PfunRun Runden bei der U18 starker Zweiter. Natalie Gupta lief bei der weiblichen U14 auf Platz 14.

Bilder aus der Brauerei gibt es in einer Bildergalerie.

Südhessische Crossmeisterschaften in Bad König

Anja Reiß vom TSV (li.) und Anna Schößler vom TV Trebur

Zweimal der zweite Platz sprang für die SchülerInnen des TSV Pfungstadt bei den Südhessischen Crossmeisterschaften am heutigen Sonntag in Bad König heraus.

Über die 1850m lief Alexander Kranitz bei den Schülern M12 genauso auf das Podest wie Anja Reiß über die gleiche Strecke in der W13.

Bilder der Meisterschaften gibt es in einer Bildergalerie.

Auftakt zur Kinderleichtathletik Liga 2017

TSV SchülerInnen beim Wettkampf

Zum Auftakt der diesjähringen Kinderleichtathletik-Liga in Traisa erreichten unsere Jüngsten einen guten 9. Platz im Team von insgesamt 15 Mannschaften.

Hallensportfest in Frankfurt-Kalbach

Simon Schmitt – 1. Platz im Weitsprung der M13 mit 4,71m

Das Schüler-Hallensportfest der LG Eintracht Frankfurt in Kalbach bietet in der Leichtathletik-Halle immer beste Bedingungen und starke Konkurrenz für tolle Wettkämpfe.

Simon Schmitt vom TSV siegte bei den Schülern M13 mit 4,71m im Weitsprung und über die 60 Meter sprintete er nach 8,67s im Vorlauf im Endlauf mit 8,80s auf Platz 4.

Paul Hupperts wurde im Weitsprung der Schüler M14 mit 4,69m Sechster. Alexander Kranitz qualifizierte sich mit persönlicher Bestleistung von 9,15s für den 60 Meter Endlauf der Schüler M12 in dem er den 7. Platz belegte. Natalie Gupta war in der W13 in 9,91s ebenfalls so schnell wie noch nie über die 60m Strecke unterwegs.

Bilder aus Kalbach gibt es in dieser Bildergalerie.

Hessische Crossmeisterschaften in Trebur

Simon Schmitt(349) am Start über 1400 Meter bei den Schülern U14

Bei besten Crosslauf Bedingungen und mit einer wie so oft herausfordernden Strecke wurden die diesjährigen Hessischen Crossmeisterschaften am heutigen Sonntag in Trebur durchgeführt.

Vom TSV am Start waren Simon Schmitt und Anja Reiß über die 1400 Meter Strecke. Anja belegte hier bei der W13 einen guten 5. Platz und Simon wurde bei den Jungs M13 bei starker Konkurrenz 13.

Bilder aus Trebur wie immer in einer kleinen Bildergalerie.

SchülerInnen am Start beim Wolfskehlen Cross

Start 1500m der Schülerinnen U14

Unsere SchülerInnen nutzten den Wolfskehler Jubiläumscross, der dieses Jahr bereits zum 40. Mal durchgeführt wurde, für einen ersten Formtest vor den Hessischen Crossmeisterschaften am nächsten Wochenende in Trebur.

Anja Reiß konnte sich über die 1500m der Schülerinnen U14 klar durchsetzen und siegte hier in 5:27min. Natalie Gupta belegte in diesem Rennen einen guten 9. Platz.

Paul Hupperts hatte über die 2 Runden um den See in der Altersklasse U16 starke Konkurrenz und wurde in der M14 starker Vierter.

Konstantin Kahl machte das kleine Team komplett und belegte über die 3800m Mittelstrecke der U18 den 7. Rang.

Weitere Bilder aus Wolfskehlen gibt es in dieser Bildergalerie.